Drucken

Konzertkasse Gerdes

Sonntag, 04.02.2018, 18:00 Uhr

KLAVIERABEND MARINA SAVOVA * Frèdèric Chopin – Ein Portrait

ALFRED SCHNITTKE ADADEMIE INT.HAMBURG

KLAVIERABEND MARINA SAVOVA * Frèdèric Chopin – Ein Portrait

 

 

 

KLAVIERABEND MARINA SAVOVA

 

Frèdèric Chopin – Ein Portrait

 

Chopin hat fast ausschließlich für Klavier geschrieben. Aus diesem Œvre werden mit dem Programm Werke unterschiedlicher Genres vorgestellt. So sind es gerade die kleinen Formen der Kunst, in denen Chopin viele Nuancen an Gefühlen komprimiert. Wie zum Beispiel in den 24 Préludes op. 28, wo sich der gesamte Kosmos von ihnen widerspiegelt. Chopin beschreibt sich selbst entsprechend so:

„Ich bin Musiker aus der Liebe zur Kunst.“

Andante spianato et Grande Polonaise brillante Es-Dur op. 22

Nocturnes

Valses

Barcarolle Fis-Dur op. 60

24 Préludes op. 28

Und Franz Liszt schreibt über seinen Freund Chopin:

„Seine Seele, sein überstömendes Herz, seine stumme Traurigkeit, sein unsagbares Leid, ergoß er in seine Kompositionen so wie andere fromme Seelen in das Gebet und in ihr Reden mit Gott. Er sprach in seinen Werken aus, was jene nur auf den Knien sagen können:

Die Mysterien der Leidenschaft und des Schmerzes, die der Mensch ohne Worte verstehen kann, weil Worte sie nicht aus-zudrücken vermögen.Die Mühe, die sich Chopin gab, das, so wollen wir einmal sagen, Zickzack im Leben zu vermeiden, alles Nebensächliche, alles Zersplittern in gestaltlose Teile ohne Sinn und Zweck auszuschalten, hat ihm viele Schwierigkeiten erspart. Sein Bild ist wie in einen bläulichen Rauch gehüllt, der unter der Hand zergeht, wenn man in greift.“

 

Preiskategorie: EINHEITSPREIS/Freie Platzwahl 15,--zzgl.Vorverkaufsgeb.

 

zurück zur Liste

2018-02-04 18:00:00
2018-02-04 19:30:00

Veranstaltungen