Konzertkasse Gerdes

Sonntag, 25.11.2018, 17:00 Uhr

HAMBURGER SERENADENKONZERTE * La Cellissima"– MARIA KLIEGEL, Violoncello * SABINE GROFMEIER, Klarinette und Moderation * BERND GLEMSER, Klavier

Mozartsäle

HAMBURGER SERENADENKONZERTE * La Cellissima"– MARIA KLIEGEL, Violoncello * SABINE GROFMEIER, Klarinette und Moderation * BERND GLEMSER, Klavier

 

Hamburger Serenadenkonzert

 

DIE KONZERTREIHE in der 2.Saison DER KLARINETTISTIN SABINE GROFMEIER IN DEN HAMBURGER MOZARTSÄLEN:

 

 

 

"LA CELLISSIMA"

 

MARIA KLIEGEL, Violoncello

SABINE GROFMEIER, Klarinette & Moderation

BERND GLEMSER, Klavier

 

PROGRAMM - Änderung vorbehalten - :


Schumann: 3 Klavierstücke
Brahms:  “Regenlied“-Sonate in D-dur (Transkription der Violinsonate G Dur)
Chopin: Grand Duo Concertante, E-dur
Brahms: Klarinettentrio, a-Moll

 

Maria Kliegel, Violoncello, studierte bei János Starker an der Indiana University inBloomington, USA. Mstislaw Rostropowitsch bezeichnete sie als „beste Cellistin, die ich seit Jacqueline du Pré gehört habe", als La Cellissima.

Sie hat viele 1. Preise in nationalen und internationalen Cellowettbewerben gewonnen (u.a. Amerikanischer Hochschulwettbewerb in Chicago, Deutscher Musikwettbewerb in Bonn, Aldo-Parisot-Wettbewerb in Brasilien, Concours Rostropovich in Paris) und ist in allenErdteilen aufgetreten. Ihr umfangreiches Repertoire ist auf CD und Video festgehalten. Maria Kliegel ist mit weltweit rund 1 Million verkaufter CDs im Bereich der Celloliteratur marktführend. Vor allem hat sie sich durch unermüdlichen Einsatz für die zeitgenössische Musik verdient gemacht unter anderem durch Uraufführungen und CD-Einspielungen von Werken von z.B. Alfred Schnittke und Sofia Gubaidulina sowie die Hommage à Nelson Mandela von Wilhelm Kaiser-Lindemann, ebenso wie für die musikalische Ausbildung und als Jurymitglied in vielen Wettbewerben. Seit 1986 leitet Maria Kliegel eine Meisterklasse an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. In ihrem 2006 veröffentlichten, multimedialen Buch- und DVD- Projekt Schott Master Class Cello, mit Technik und Fantasie zum künstlerischen Ausdruck geht sie ganz neue Wege und erhielt dafür im Jahre 2007 den Sonderpreis der Digita als beste deutsche Bildungssoftware und das Comenius EduMedia-Siegel. Seit 2010 vertreibt das Label Naxos die englische Version Using Technique and Imagination to Achieve Artistic Expression auch weltweit. Nach fast drei Jahrzehnten fulminanter und von der Kritik hochgelobter Produktionen für das Label Naxos mit über 40 Solo-CDs und 2 Grammy-Nominierungen, erscheint im Frühjahr 2019 Maria Kliegels neueste Produktion beim Label GENUIN. Mit dieser Produktion, dem Album „Voyages Sonores“, geht Maria Kliegel auf eine ganz besondere Klangreise-begleitet vom namhaften Pianisten Oliver Triendl- mit Werken von G. Connesson, C. Debussy, F. Poulenc, M.de Falla, E.Granados und G. Cassado.

Maria Kliegel spielt ein Violoncello von Carlo Tononi, ca.1730, Venedig.

 

Die Klarinettistin Sabine Grofmeier zählt zu den herausragenden Künstlerinnen ihres Fachs und wird mittlerweile von der Presse ineinem Atemzug mit den Star-Klarinettistinnen Sabine Meyer und Sharon Kam genannt. Die sympathische Klarinettistin ist eine  ausdrucksstarke Musikerin mit großem, warmen, dunklen Ton. Durch ihre zupackende Musikalität und ihre souveräne Beherrschungder technischen Mittel begeistert sie jedes Publikum.

Sabine Grofmeier ist Trägerin zahlreicher Förderpreise und Stipendien. Sie war Stipendiatin der Stiftung Villa Musica in Mainz und gewann den Kulturförderpreis der Westfälischen Wirtschaft in Münster. Sie erhielt ein Jahresstipendium des DAAD, es folgten ein Stipendium der Richard-Wagner- Gesellschaft und der Schwetzinger Festspiele. Als Solistin gastierte Sabine Grofmeier in den namhaftesten Konzertsälen Deutschlands und des benachbarten Auslands – u.a. Alte Oper Frankfurt, Hamburg Musikhalle (Laieszhalle), Bremen Glocke, Berlin Konzerthaus amGendarmenmarkt, Hannover Großer NDRSendesaal, Bielefeld Rudolf-Oetker-Halle, Karlsruhe Kongresszentrum, Nürnberg Meistersingerhalle, Bonn Beethovenhalle, Stuttgart Liederhalle, Herkulessaal der Residenz. Ihre rege Konzerttätigkeit als  gefragte Solistin, Kammermusikerin und Dozentin - so u.a. als Kulturbotschafterin des Goethe-Instituts - führten die Klarinettistin durch Deutschland, Österreich, Schweiz, Israel, England, Spanien, Südamerika, Mexiko, Frankreich und Australien.

Sabine Grofmeier ist Initiator in und Künstlerische Leiterin des von ihr ins Leben gerufenen Internationalen Ihre neue Musikfestivals in Capdepera, Mallorca, der Diemersteiner Konzertreihe sowie der neuen Konzertreihe Hamburger Serenadenkonzerte in Ihrer neuen Wahlheimat. Ihre Ignaz Pleyel CD Einspielung ist vor Kurzem erschienen und Ihr Debut im Konzerthaus in Wien gehörten zu Ihren musikalischen Highlights in 2017.

 

 

 

Preiskategorie : numerierte Plätze  Eur 30,-- / 22,-- / 16,--zzgl.Vorverkaufsgebühr

 

 

 

zurück zur Liste

2018-11-25 17:00:00
2018-11-25 19:00:00

Geige