Konzertkasse Gerdes

Sonntag, 30.09.2018, 17:00 Uhr

HAMBURGER SERENADENKONZERTE * NIKOLAI TOKAREV, Klavier sowie SABINE GROFMEIER – Klarinette und Moderation

Mozartsäle

 

Hamburger Serenadenkonzert

 

DIE KONZERTREIHE in der 2.Saison DER KLARINETTISTIN SABINE GROFMEIER IN DEN HAMBURGER MOZARTSÄLEN:

 

B e i m 1 3 . H a m b u r g e r Serenadenkonzert trifft ein weltweit gefeierter Pianist  mit Sabine Grofmeier zu einem besonderen Konzertnachmittag

 

"CHOPIN & RACHMANNINOF"

 

NIKOLAI TOKAREV, Klavier

SABINE GROFMEIER, Klarinette & Moderation

 

 

 

 Der 1983 geborene Nikolai Tokarev  entstammt einer bekannten Musikerfamilie aus Moskau.Von 1988-2001 absolvierte er seine Ausbildung an der dortigen "Gnessin-Musikschule für besonders begabte Kinder". Zu seinen ersten Lehrer zählten Ada Traub, Wladimir Tropp und Mikhail Khokhlov. 2003 setzte Tokarev sein Studium am Royal Northern College of Music (RNCM) bei Prof. Dina Parakhina in Manchester fort und schloss dieses 2004 mit der "goldenen Medaille" ab. Ab Sommer 2006 besucht er eine Nachdiplomklasse bei Prof. Barbara Szepanska an der Hochschule für Musik in Düsseldorf. Meisterkurse belegte er bei Prof. Rudolf Buchbinder in Zürich

Bereits 1989 trat der als Wunderkind gefeierte 6 jährige Nikolai mit Orchester öffentlich auf. Mit 14 Jahren ging er auf Einladung des japanischen Managements "Musik Leben Inc." auf seine erste Japan-Tournee, wo mittlerweile 8 CD-Einspielungen entstanden sind.

Im Sommer 2006 gewann er den 2. Preis beim Concours Géza Anda in Zürich; mit seiner Interpretation von Rachmaninoff’s Klavierkonzert Nr. 3 in Begleitung des Tonhalle-Orchesters Zürich holte er sich ausserdem den Géza Anda Publikumspreis. Im September 2006 erhielt er bei den Orpheum-Musiktagen mit der Camerata Salzburg in der Tonhalle Zürich den Preis für die beste Interpretation eines Mozart-Klavierkonzertes. Tokarev konzertierte mit den Orchestern, wie u.a. der Russischen Nationalphilharmonie unter Vladimir Spivakov, dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, dem Wiener Kammerorchester, der Camerata Salzburg, dem BBC Symphony, den Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, etc. In den kommenden Spielzeiten sind Orchesterkonzerte in den großen deutschen und europäischen Musikzentren in Planung wie z. B. in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Paris, Wien Amsterdam, Antwerpen, Brüssel, Zürich sowie Tourneen mit dem Philharmonia Orchestra London unter der Leitung von Tougan Sokhiev, dem Gstaad Festival Orchester unter Maxim Vengerov, der Sinfonia Varsovia unter M. Vengerov, den Prager Symphonikern unter Yiri Kout, dem Berner Symphonieorchester unter Mario Venzago, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo unter Yakov Kreizberg, etc. Nikolai Tokarev hat seit 2006 einen Exklusivvertrag bei Sonymusic. Dort ist die erste CD mit Werken von Chopin, Liszt, Schubert, Bach und Rosenblatt 2007 erschienen und mit etlichen Preisen, darunter dem „Echo-Klassik 2007“ ausgezeichnet worden. Die zweite CD „French Album“ mit Werken von Rameau, Ravel, Franck, Debussy und dritte CD „Romantic Concerts“ mit dem Luzern Symphony Orchestra sind im Handel erhältlich. Im Mai 2010 spielte Nikolai Tokarev Tschaikovskys Klavierkonzert b-moll Nr. 1 und Rachmaninovs Klavierkonzert d-moll Nr. 3 mit der Russischen Nationalphilharmonie (Ltg. Vladimir Spivakov) für das Label Sonymusic ein. Im Februar 2012 erschien bei dem Label SONYMUSIC das Soloalbum von Nikolai Tokarev „BLACK SWAN FANTASY“ Im Februar 2018 gastierte er mit großem Erfolg im großen Saal der ELBPHILHARMONIE.

 

Die international renommierte, konzertierende Klarinettistin Sabine Grofmeier ist die künstlerische Leiterin und Initiatorin dieser neuen Sonntagskonzerte in den wunderschönen Mozart-Sälen. Als begnadete und virtuose Solistin wird sie nicht nur selbst einmal im Monat mit ihrem Spiel bereichern, sondern verschiedene Künstler von Format einladen und an den abwechslungsreichen Nachmittagen  immer mindestens ein Werk von Mozart erklingen lassen.   
Das Publikum erwartet bei den Hamburger Serenadenkonzerte viel mehr als „nur“ ein Konzert, sondern eine Art „Salon Revival“ wie in romantischen Zeiten! Bereits ab 15 Uhr besteht die Möglichkeit, einen Kaffee und köstlichen Kuchen in der hauseigenen Gastronomie der Mozartsäle, dem Speisekabinett, in wunderbarer Atmosphäre zu genießen. 
        !
Konzertbeginn ist jeweils um 17 Uhr. Dabei werden die Konzerte entweder von der charmanten Gastgeberin selbst oder von einem der geladenen Künstler moderiert. .

 

 

 

 

 

Preiskategorie für NUR KONZERT: numerierte Plätze  Eur 30,-- / 22,-- / 16,--zzgl.Vorverkaufsgebühr

 

 

 

zurück zur Liste

2018-09-30 17:00:00
2018-09-30 18:16:00

Geige