Drucken

Konzertkasse Gerdes

Donnerstag, 25.04.2019, 20:00 Uhr

ORGELKONZERT zum 100.Geburtstag von HEINZ WUNDERLICH: an der ARP SCHNITGER ORGEL: Schülerinnen und Schüler seiner Orgelklasse

HAUPTKIRCHE ST.JACOBI

ORGELKONZERT zum 100.Geburtstag von HEINZ WUNDERLICH:  an der ARP SCHNITGER ORGEL: Schülerinnen und Schüler seiner Orgelklasse

 

Das Jahr 2019 steht im Zeichen des 300. Todestages des Orgelbauers Arp Schnitger. In all seinem Reichtum an Geschichte, Instrumenten und Musik präsentiert sich Hamburg mit dem Festival »Hamburg zieht alle Register« als international bedeutende Orgelstadt.

Die Arp-Schnitger-Orgel in St. Jacobi von 1693 steht dabei an zentraler Stelle. Sie ist das größte erhaltene Instrument seines Erbauers; das Pfeifenwerk ist weitgehend original.

 

 

ORGELKONZERT

 HEINZ WUNDERLICH zum 100.Geburtstag

25.April 1919 - 10.März 2012

 

AN DER ARP-SCHNITGER-ORGEL: Schülerinnen und Schüler seiner Orgelklasse

 

 

 

PROGRAMM - Änderung vorbehalten:

César Franck, 1822 –1890    Choral Nr. 3 a-moll
SIRKA SCHWARTZ-UPPENDIECK (Fürth)
 
Dieterich Buxtehude, 1637 –1707   Passacaglia in d BuxWV 161
Johann Sebastian Bach, 1685 –1750
O Lamm Gottes, unschuldig BWV 618
O Mensch, bewein dein Sünde groß BWV 622
Christ ist erstanden BWV 627
HARTMUT STURM (Bielefeld)
 
Heinz Wunderlich, 1919 – 2012 Orgelsonate über ein Thema (1956)
DÖRTE PACKEISER (Heidenheim)
 
Johann Sebastian Bach, 1685 –1750   Toccata, Adagio und Fuge C-Dur BWV 564
HOLGER BOENSTEDT (München)
 
THOMAS DAHL – Grußwort

 

HEINZ WUNDERLICH wurde am 25.4.1919 geboren und wuchs in der Weimarer Republik auf, studierte bis in den Zweiten Weltkrieg hinein an der Leipziger Musikhochschule. Schnell zählte er zum anererkannten Orgelvirtuosen weltweit. Es war die Hamburger Hauptkirche St.Jacobi mit ihrer historischen viermanualigen Arp-Schnitger-Orgel, die schon Johann Sebasstian Bach begeistet hatte. Diese Instrument sowie das Vermächtnis seines einstigen Lehrer Karl Straube, Schüler und Freund von Max Reger, standen lebenslang im Zentrum seines Schaffens. So war Heinz Wunderlich von 1958 bis 1982 Kirchenmusikdirektor an der Hauptkirche St.Jacobi und setzte sich stark für die Arp-Schnitger-Orgel ein. Er war ein hervorragender Professor  an der Hamburger Musikhochschule und aus aller Welt kamen Schüler zu ihm und somit prägte er eine ganze Organisten-Generation und hinterließ viele Plattenaufnahmen. Viele Konzertreisen führten ihn rund um den Globus und machten ihnen weltweit bekannt.

 

EIN WEITERES KONZERT ZUM 100.GEBURTSTAG VON HEINZ WUNDERLICH: 14.MAI 2019  Historisches Orgelkonzert von 1999 

 

Preiskategorie: Eur 10,--zzgl.Vorverkaufsgebühr (Einheitspreis/Freie Platzwahl)

zurück zur Liste

2019-04-25 20:00:00
2019-04-25 20:34:00

Veranstaltungen