Drucken

Konzertkasse Gerdes

Dienstag, 02.07.2019, 20:00 Uhr

HAMBURGER ORGELSOMMER in ST.JACOBI * an der ARP SCHNITGER ORGEL: LUDGER LOHMANN

HAUPTKIRCHE ST.JACOBI

HAMBURGER ORGELSOMMER in ST.JACOBI  * an der ARP SCHNITGER ORGEL: LUDGER LOHMANN

 

 

Das Jahr 2019 steht im Zeichen des 300. Todestages des Orgelbauers Arp Schnitger. In all seinem Reichtum an Geschichte, Instrumenten und Musik präsentiert sich Hamburg mit dem Festival »Hamburg zieht alle Register« als international bedeutende Orgelstadt.

Die Arp-Schnitger-Orgel in St. Jacobi von 1693 steht dabei an zentraler Stelle. Sie ist das größte erhaltene Instrument seines Erbauers; das Pfeifenwerk ist weitgehend original.

 

 

HAMBURGER ORGELSOMMER in St.Jacobi

 

 J. S. Bach im Dialog mit Norddeutschen Fantasten

 

AN DER ARP-SCHNITGER-ORGEL:

LUDGER LOHMANN, Stuttgart

 

 

 

PROGRAMM - Änderung vorbehalten:

Johann Sebastian Bach, 1685 –1750   Präludium und Fuge C-Dur  BWV 531

Heinrich Scheidemann, um 1596 –1663   Jesus Christus, unser Heiland

Michael Praetorius, 1571 –1621   Fantasia super »Ein feste Burg ist unser Gott«

Johann Sebastian Bach, 1685 –1750   Triosonate C-Dur  BWV 529

Matthias Weckmann, 1616 –1674  Gelobet seist du, Jesu Christ  [I]   Versus 2 – a 4. Auff 2 Clavier (pedaliter)

Franz Tunder, 1614 –1667  Komm, Heiliger Geist, Herre Gott

Johann Sebastian Bach, 1685 –1750  Fantasia super »Komm, Heiliger Geist, Herre Gott«  BWV 651

 

Ludger Lohmann wurde 1954 in Herne/Westfalen geboren.
 Er studierte an Musikhochschule und Universität Köln Schul- und Kirchenmusik, Musikwissenschaft, Philosophie und Geographie. Seine Lehrer waren Wolfgang Stockmeier (Orgel) und Hugo Ruf (Cembalo). Weitere Orgelstudien führten ihn zu Anton Heiller nach Wien und Marie-Claire Alain nach Paris.


Bei mehreren internationalen Orgelwettbewerben erhielt er Preise, u.a. ARD-Wettbewerb München 1979 und Grand Prix de Chartres 1982.
 1981 erschien seine vielbeachtete musikwissenschaftliche Dissertation "Artikulation auf den Tasteninstrumenten im 16.–18. Jhd.", inzwischen ein Standardwerk für Interpreten. Seit einigen Jahren liegt sein Forschungsinteresse im Bereich der romantischen Orgelmusik. Von 1979–1984 unterrichtete Ludger Lohmann Orgel an der Musikhochschule Köln, seit 1983 lebt und arbeitet er in Stuttgart als Professor an der Musikhochschule. Daneben war er 25 Jahre lang als Organist an der Domkirche St. Eberhard tätig.


Er konzertiert weltweit; Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen dokumentieren seine Repertoirevielfalt mit den Schwerpunkten alte und romantische Orgelmusik. Ludger Lohmann ist ein gefragtes Jurymitglied vieler internationaler Orgelwettbewerbe. 
Ein zentrales Anliegen ist ihm das Unterrichten in seiner Stuttgarter Orgelklasse, die begabte Studenten aus der ganzen Welt anzieht. 
Gastprofessuren und Masterclasses führen in an zahlreiche Musikhochschulen und Universitäten  vieler Länder und zu internationalen Orgelakademien u.a. der Akademien in Haarlem (Niederlande) und Göteborg (Schweden), wo er auch als senior researcher im Orgelforschungsprojekt der Universität (GOArt) mitwirkt.

 

Preiskategorie: Eur 10,--zzgl.Vorverkaufsgebühr (Einheitspreis/Freie Platzwahl)

zurück zur Liste

2019-07-02 20:00:00
2019-07-02 20:34:00

Veranstaltungen