Drucken

Konzertkasse Gerdes

Dienstag, 06.08.2019, 20:00 Uhr

HAMBURGER ORGELSOMMER in ST.JACOBI * an der ARP SCHNITGER ORGEL: MASAAKI SUZUKI

HAUPTKIRCHE ST.JACOBI

HAMBURGER ORGELSOMMER in ST.JACOBI  * an der ARP SCHNITGER ORGEL: MASAAKI SUZUKI

 

 

Das Jahr 2019 steht im Zeichen des 300. Todestages des Orgelbauers Arp Schnitger. In all seinem Reichtum an Geschichte, Instrumenten und Musik präsentiert sich Hamburg mit dem Festival »Hamburg zieht alle Register« als international bedeutende Orgelstadt.

Die Arp-Schnitger-Orgel in St. Jacobi von 1693 steht dabei an zentraler Stelle. Sie ist das größte erhaltene Instrument seines Erbauers; das Pfeifenwerk ist weitgehend original.

 

 

HAMBURGER ORGELSOMMER in St.Jacobi

 

 J. S. Bach im Dialog mit Jan Pieterszoon Sweelinck

 

AN DER ARP-SCHNITGER-ORGEL:

MASAAKI SUZUKI, Tokio

 

 

 

PROGRAMM - Änderung vorbehalten:

Jan Pieterszoon Sweelinck, 1562 –1621   Fantasia Chromatica

Johann Sebastian Bach, 1685 –1750    Wenn wir in höchsten Nöten sein BWV 641

Jan Pieterszoon Sweelinck, 1562 –1621   Psalm 140

Johann Sebastian Bach, 1685 –1750   Sei gegrüßet, Jesu gütig BWV 768

Jan Pieterszoon Sweelinck, 1562 –1621    Psalm 36

Johann Sebastian Bach, 1685 –1750   O Mensch, bewein dein Sünde groß BWV 622

Präludium und Fuge e-moll  BWV 548

 

Masaaki Suzuki , geb. 1954, ist ein international renommierter, herausragender Musiker, dessen künstlerisches Talent und Engagement bereits vielfach Beachtung gefunden haben. Er gilt weltweit als führende Authorität des Bachschen Werks und genießt einen herausragenden Ruf für seinen ausdrucksvoll interpretierten Feinschliff und die Authentizität seiner Darbietung.

Als Gründer und Musikalischer Leiter des Bach Collegium Japan konzertiert Suzuki mit seinem Ensemble regelmäßig bei bedeutenden Veranstaltungen und Festivals in Europa und den USA. Er wurde bereits u.a. mit dem ECHO Klassik, dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem „Diapason d'Or de l'Année“, der Bach-Medaille der Stadt Leipzig und dem Bachpreis der Royal Academy of Music ausgezeichnet sowie mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Suzuki lehrt Orgel und Cembalo an seiner Heimatuniversität, der Nationalen Universität für Kunst und Musik in Tokio. Als Gründer und Leiter der dortigen Abteilung „Alte Musik“ unterstützte er die Abteilung Chorleitung an der Yale School of Music und am Yale Institute of Sacred Music in den USA. Mit der Yale Schola Cantorum bleibt er als Erster Gastdirigent weiterhin verbunden.

Mit seiner Lehrtätigkeit hat er sich um die Weiterentwicklung der akademischen Lehre in den Instrumentalfächern, im Dirigieren und im Gesang verdient gemacht und seine pädagogische Arbeit über Fach- und Kulturgrenzen hinweg geöffnet.

 

Preiskategorie: Eur 10,--zzgl.Vorverkaufsgebühr (Einheitspreis/Freie Platzwahl)

zurück zur Liste

2019-08-06 20:00:00
2019-08-06 20:34:00

Veranstaltungen