Drucken

Konzertkasse Gerdes

Sonntag, 10.11.2019, 19:00 Uhr

NIPPON MEETS POMP & CIRCUMSTANCES * Chor-und Orchesterkonzert mit dem Hamburger Konservatorium

Kulturkirche - St. Johannis Altona

NIPPON MEETS POMP & CIRCUMSTANCES * Chor-und Orchesterkonzert mit dem Hamburger Konservatorium

 

 

Nippon meets Pomp & Circumstances

Chor- und Orchesterkonzert mit dem Hamburger Konservatorium und Gästen aus Nishinomiya

 

Programm-  Änderung vorbehalten :
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 op. 73 in Es-Dur - 1. Satz 
Edward Elgar: Pomp and Circumstance - March Nr. 1
Bedřich Smetana: Die Moldau
u.a.

 LEITUNG: MICHAEL PETERMANN

Als Ludwig van Beethoven im Jahr 1809 sein 5. Klavierkonzert mit dem Beinamen "Emperor Concerto" komponierte, herrschte Krieg - Napoleon Bonaparte stand mit seinen Truppen vor Wien. Das spiegelt sich in der Musik wider: Nach einer explosiven Einleitung wechselt das Klavier im ersten Satz zu sehr leisen Tönen, während das Orchester beinahe martialisch auftritt. Danach verbinden sich jedoch beide Stränge zu einem ausgeglichenen epischen Fluss und es entwickelt sich ein facettenreicher Dialog zwischen Orchester und Instrumentalstimmen. Volltönender symphonischer Orchesterklang wechselt sich mit fast intimen kammermusikalischen Momenten ab, heroische mit friedfertigen, Angriff mit Rückzug.

Edward Elgars erster von fünf Orchestermärschen in D-Dur wurde 1902 auf Wunsch Edwards VII. für seine Krönungsfeierlichkeiten mit den Worten "Land of Hope and Glory" unterlegt. Mit dieser (inoffiziellen National-)Hymne endet auch heute noch alljährlich die "Last Night" der Promenadenkonzerte in der Londoner Royal Albert Hall.

Bereits ertaubt, setzt Smetana im sechsteiligen sinfonischen Zyklus "Mein Vaterland" Naturbilder seiner Heimat in Töne um - u.a. den Lauf der Moldau - und erschuf damit fast eine Ersatz-Nationalhymne. Musikalisch begleiten wir den Lauf der Moldau - angefangen bei ihren beiden kleinen Quellen, über deren Vereinigung zu einem Fluss und dessen Weg durch Wälder, Fluren und Landschaften. Nachts, bei Mondenschein, tanzen Nymphen ihren Reigen. Auf den Felsen am Ufer sind stolze Burgen, Schlösser und Ruinen zu sehen. Die Moldau wirbelt durch Stromschnellen, an der Stadt Prag vorbei und entschwindet schließlich in der Elbe.

 

tl_files/gallery/Veranstaltungen/2018/Catering Symbole Glas.jpgVon Anfang bis Ende ist für Snacks und Getränke gesorgt Barrierefreier Zugang ist vorhanden, barrierefreie WCs leider nicht. Sie haben freie Platzwahl
 

Preiskategorie: Freie Platzwahl  Eur 10,-- zzgl.Vorverkaufsgebühr  

Abendkasse erhöhte Preise (Eur 15,--)

 

 

zurück zur Liste

2019-11-10 19:00:00
2019-11-10 22:00:00