Drucken

Konzertkasse Gerdes

Dienstag, 02.07.2019, 20:00 Uhr

VORTRAG: CHOREOGRAFIE DER MASSEN. ARCHITEKTUR ALS KUNST FÜR DIE GESELLSCHAFT

BUCERIUS KUNST FORUM

VORTRAG: CHOREOGRAFIE DER MASSEN. ARCHITEKTUR ALS KUNST FÜR DIE GESELLSCHAFT

Mit der Ausstellung Here We Are Today. Das Bild der Welt in Foto- & Videokunst (7.6. bis 29.9.2019) eröffnete das Bucerius Kunst Forum am 7. Juni die neuen Räume am Alten Wall 12 - nur wenige Meter vom aktuellen Standort entfernt und direkt gegenüber dem Rathausinnenhof.

Das neue Bucerius Kunst Forum bietet auf vier Etagen viel Raum für die Künste. Der Ausstellungssaal erstreckt sich auf einer Ebene und kann im Ganzen bespielt oder in kleine Kabinette unterteilt werden. Für Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Diskussionen, Vorträge oder Poetry Slams gibt es eine eigene Etage mit Auditorium und Lichthof. Die Servicebereiche sind großzügiger gestaltet und auch der Bucerius Book Shop bekommt mehr Platz für Inhalte von Kunst bis Musik.

 

CHOREOGRAFIE DER MASSEN. 
ARCHITEKTUR ALS KUNST FÜR DIE GESELLSCHAFT

 

VORTRAG: Prof. Dr.-Ing. h.c. Volkwin Marg gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner

 

Architektur ist eine auftragsgebundene Kunst. Sie unterliegt vielen Sachzwängen, von denen die breite Öffentlichkeit nichts weiß, nichts wissen kann. Gleichwohl steht diese Öffentlichkeit großen Bauvorhaben grundsätzlich erstmal kritisch gegenüber. Man erwartet Gelingen. Auftraggeber mit aufgeklärtem gemeinnützigem Interesse sowie ein aufgeklärtes gemeinnütziges politisches Wollen und Urteilsvermögen sind die idealen Voraussetzungen für die Arbeit an jedem Bauvorhaben, doch selten die Realität.

Die humanistische Aufklärung hat sehr wohl das Bewusstsein vieler Bürger geprägt, aber noch viel zu wenig deren große und entscheidende Masse. Wünsche und Meinungen werden nach wie vor propagandistisch und medial auf den Vorteil politischer oder unternehmerischer Minderheiten abgerichtet. Von Stadtplanern, Architekten und Bauingenieuren wird dennoch erwartet, eine sozial ambitionierte Baukunst zumindest als eine „Kunst des noch Möglichen“ durchzusetzen.

Volkwin Marg wird in seinem Vortrag von eigenen Projekten und Bauten berichten und den Herausforderungen, die seine Arbeit birgt.

 

Preiskategorie: Einheitspreis Eur 10,-- zzgl.Vorverkaufsgeb.

 

zurück zur Liste

2019-07-02 20:00:00
2019-07-02 22:00:00

Veranstaltungen